In vielen Fußballvereinen wird nicht einfach ‚nur‘ Fußball gespielt. Die aktiven Trainer und Verantwortlichen sehen sich aktuell ganz besonders mit den großen gesellschaftlichen Aufgaben konfrontiert: Integrationsarbeit für Jugendliche - mit Behinderung und mit Migrationshintergrund - ist das erklärte Ziel und tägliche Aufgabe.

Auch einige unserer Kollegen arbeiten aktiv im Vereinsleben ebendieser Fußballvereine mit und leisten direkte Jugendarbeit vor Ort. So hat uns zum Beispiel unser Kollege Horst Wiggers mit seinen Berichten sehr bewegt. Er und seine Vorstands- und Trainerkollegen von Sparta 09 Nordhorn wissen ganz genau, was der eigentlich Sinn ihrer Arbeit ist. Es geht längst nicht nur um das Fußball spielen an sich, sondern darum, dass die sonst benachteiligten Kinder und Jugendliche Teil eines Teams werden. Und, dass sie am Vereinsleben teilnehmen können wie jeder andere auch und dabei häufig über sich selbst hinaus wachsen. Damit aber nicht genug: Zusätzlich guckt der Verein auch noch geographisch „über den Tellerrand“ und unterstützt aktiv seinen Partnerverein in Uganda – durch Engagement sowie Geld- und Sachspenden wird von Nordhorn aus dazu beigetragen, dass Kinder aus Armenvierteln eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung haben und dass besonders Talentierte eines der begehrten Stipendien für Privatschulen erhalten.

Wir sind davon überzeugt, dass die Förderung von Fußballvereinen wie zum Beispiel Sparta 09 Nordhorn, die aktive Jugend- und Integrationsarbeit leisten, genau das Richtige ist, um gesellschaftlich etwas zu bewegen. Neben Sparta 09 Nordhorn werden wir in diesem Jahr auch die Vereine SUS LAGE und Vfl Weiße Elf unterstützen.

real people real estate
News